Die Ausbildung hat folgendes Ziel:

Wir möchten junge Menschen durch ganzheitliche Bildung befähigen, im biologisch-dynamischen Landbau fachlich kompetent und selbstständig zu arbeiten. Dafür ermutigen wir Menschen dazu, auf biologisch-dynamischen Höfen mitzuarbeiten, diese erfolgreich mit zu entwickeln oder neue Betriebe zu gründen. Wir bestärken sie darin, ihre eigenen Potentiale zu entfalten und ihre Ideale mit persönlichem Einsatz in die Welt zu stellen.

Ein Ziel unserer Ausbildung ist dass die Teilnehmer die Abschlussprüfung erfolgreich ablegen und anschließend verantwortlich auf ökologischen Höfen arbeiten. Mit Abschluss der Ausbildung sollen die Auszubildenden über folgende fachlich und persönliche Fähigkeiten verfügen:

  • verantwortlich mit den gängigen Acker- bzw. Gemüsekulturen (Aussaat, Pflege, Ernte, Lagerung und Vermarktung) sowie nachhaltig mit dem Boden und dessen Düngung umgehen,
  • verantwortliche und wesensgerechte Versorgung von landwirtschaftlichen Nutztieren,
  • technische Geräte im Ackerbau bzw. Erwerbsgemüsebau und der Tierhaltung fachgerecht bedienen,
  • die Grundlagen biologisch-dynamischer Landwirtschaft kennen und bio-dynamische Maßnahmen ausführen,
  • Zusammenhänge der Betriebsindividualität/des jeweiligen Hoforganismus erkennen und mit diesem landwirtschaftlichen Organismus sorgsam arbeiten,
  • Grundlagen der Arbeitsorganisation und Arbeitsplanung beherrschen und anwenden,
  • die wirtschaftlichen Auswirkungen ihres Handelns bewerten und ein Grundverständnis über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge haben,
  • in der Lage sein, soziale, ökologische, rechtliche und politische Zusammenhänge zu erkennen und in ökologische und ökonomische Verantwortung zu treten,
  • Bewusstsein über die eigenen Stärken und Schwächen erlangen, die eigene Kommunikationsfähigkeit erweitern.